Moderne Stadt

Gardasee in Italien

17

Der Gardasee liegt im Norden von Italien auf dem Gebiet der südlichen Kalkalpen. Es ist eine der gefragtesten Urlaubszielen von Italien und überall liegen sehr schöne Ferienhäuser am Gardasee, die als Unterkunft optimal sind.

Im mittleren und nördlichen Teil liegt der Gardasee pittoresk eingelegtet zwischen starken Zweitausendern, die zu der Poebene hin unverhofft aufhören. Auf dem Gebiet der Ebene ist der Gardasee klar breiter als zwischen den Alpengipfeln. Und rund um den See liegen faszinierende Gebieten wie Riva del Garda am Bardolino, Nordufer, Malcesine und Garda am Peschiera del Garda, Ostufer, Desenzano und Sirmione del Garda am Südufer und auch Limone sul Garda oder Gardone Riviera am Westufer. Mit Ausnahme vom südlichen Teil bieten die manche steil Berge kaum Platz für die Ansiedlungen.

Ein reizvolles Revier ist der Gardasee für Surfer und Segler. Zuerst der Teil am Nord ist wegen der stetigen Winde ein begünstigtes Ziel nikcht nur für Meister sondern auch für Anfänger. Doch nicht bloß Wassersportler kommen rund um den See auf ihre Kosten. Es sind wunderbare Wanderung- oder Nordic-Walking-Touren ausgewiesen und auf vielen Satrecken kann man ein herrliches Rundblick über die umweltbedingten Gipfel und den See genießen. Die regional bezaubernde Gardasee-Region ist bei Fahrradenthusiasten ein gewünschtes Ziel. Sage und schreibe mehr als 1000 Kilometer offensichtliche Wege stehen den Radfahrern zur Verfügung. Dabei kommen nicht nur Genussradler sondern auch sportlich ehrgeizige Mountainbiker voll auf ihre Kosten. Die Kletterer können hoch hinaus und es gibt Klettersteige für Können und Anfänger, so dass jeder sein passendes Ortsbeschreibung findet.

Das Gebiet hat für den Feriengast, der sich für kultur interessiert, rund um den Gardasee gleichermaßen so einiges zu bieten. So können mittelalterliche Ortschaften, die von Festungsanlagen rotierend sind, überrascht werden. Sehr reizend ist das auf einem Kap gelegene Sirmione, was durch eine zinnenbewehrte Einrichtungen geschützt wird. In Sirmione liegt auch die „Grotte di Catuli“ und ist das prominente Beispiel einer altrömischen Villa.

Spezielle Landschaft

Dänemark

18

Dänemark ist ganz und gar repräsentativ für einen Familienurlaub. Denn das Land ist besonders kinderfreundlich, und beinahe überall gibt es sowohl Angebote für Erwachsene, als auch für Kinder. Das beginnt schon bei der Unterkunft, denn Ferienhäuser in Dänemark werden für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack angeboten.

Der Vorzug: Man kann völlig auf den Rhythmus der Kinder regeln, Lärm aus Kinder stört niemanden weiter, und auch mobil bei der Tagesplanung ist. So kann man von dem Ferienhaus aus zum Beispiel zu einer Radtour beginnen. Immerhin kann Dänemark mit etwa 12.000 Kilometern beschilderten Radwegen besichtigen, die Berge im nordischen Reich können auch kleine Pedalritter einfach bewältigen.

Wenn man mit seiner Familie etwas völlig Spezialitätes erleben will, der kann doch auch eine Planwagenreise wählen – die wunderbare Mischung aus Erholung und Erlebnis. Prophet braucht man nicht, und so geht es im komfortabelen Zockeltempo mit zwei Pferdestärken durch das jütländische Himmerland, durch Südfünen oderüber die Insel Samso. Darüber hinaus laden die Küstenstreifen von Dänemark zum Bootfahren oder Baden ein, und mit der Fähre ist man schnell auf einer der kleineren Inseln von Dänemark, auf denen Große und Kleine nach Zufrieden auf einen Entdeckungsreise gehen können.

Spezielle Landschaft

Historie über Spanien

19

Am Nord von Iberischen Meseta liegt eine alpenähnliche Landschaft. Sie eignet sich sehr gut zum Wandern und ist berühmt für ihre Milch und Käseprodukte. Weinkenner dürfte die mit dem deutschen Riesling verwandte Angehörige Albariño interessieren. Obwohl das Klima ganzjährig über mit rund 13°C durchschnittliche Temperatur sanft ist, laden die 20°C im Sommer zum Sonnenbaden an den Stränden ein.

Das Zentrum von Spanien hat eine große Vielfalt an Fauna und Flora. Einzigartig für dieses Gebiet ist der Kontrast zwischen kastilischen Gebäuden aus der Zeit vor der „Reconquista“ und Bauten die nach der Wiedereroberung auf maurischen Substrate etabliert wurden. Wenn man in Spanien ein Ferienhaus im Süden bezieht erfahrt das Land von seinem nicht gebändigten Aspekt. In der Wiege von Flamenco und Paella hat sich die arabische Herrschaft am längsten gehalten. Sehr erwähnenswert sind die erhaltenen maurischen Bauten in Sevilla, Granada und Córdoba. Die Küsten von Andalusien bieten einige der erschlossensten und besten Strände der Halbinsel. Außerdem gibt es eine große Menge an Hotelresorts die keine Wünsche offen lassen. Und das Klima reicht im Sommer von wüstenähnlicher Hitze an Küsten bis hin zu eiskalter Kälte an der Sierra Nevada.

Die Historie von Katalonien und der Balearen ist zwar koppelt mit dem Rest der kastilischen Verwaltung, dennoch entspringt sie einem anderen Entstehung. Dies schlägt sich in einer anderen selbstbewussten Kultur nieder die sich auseinanderzuhalten sucht. Das katalanische Kontinent ist Europaweit berühmt für die Badeorte der Costa Daurada und Costa Brava, und auch für die Bergregionen der Pyrenäen. Im Gegenzug bieten die Balearen sowohl Partymeilen und Badestrände an als auch ein breites Spektrum an Naturschätzen, wie die Serra de Tramuntana und die Tropfsteinhöhlen Coves del Drac.

Man findet Richtung Westen Vulkane mit schwarzen Stränden neben Laubwäldern und Pinien, während die Richtung Osten gelbe Sandstrände und goldene Wüsten das Bild herrschen. Die Kanaren sind endlich einen Abstecher wert.

Reiseziele

Algarve im November

20

Für lange Strandspaziergänge befindet sich der schönste Küstenabschnitt unweigerlich zwischen dem skurrilen Felsenpark der Ponta Piedade bei Lagos und den windumtosten Steilklippen an dem Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Zipfel von dem europäischen Kontinents.

Mal ersteigt man arbeitsreich von einer unpersönlichen Bucht zur nächsten durch die Felsen, dann erlebt man auf den Klippen den nicht verbauten Blick auf das Meer und lässt sich bezaubernde Duftwolken um die Nase wehen. Die großzügige Landschaften bietet der Gipfel des 902 Meter hohen Fóia in der Serra de Monchique im Binnenland: Die Halb Algarve liegt einem zu Füßen, am Horizont flittert der Atlantik.

Der Besucher geht kaum zwanzig Kilometer von der Küste weit in eine andere Welt. Um dort hin zu erreichen, geht die Fahrt von der Hafenstadt Portimão direkt gen Norden, vorbei an Gemüsefeldern und Obstplantagen, durch flitterte Eukalyptuswälder. Rostrot flittern die direkten Stämme geschälter Korkeichen. Mandelbäume und Mimosen, Pfingstrosen und Rhododendron weben farbenfrohe Tupfer in die grüne Landschaft. So wuchern Heidekraut und meterhoher Farn, wachsen wilde Azaleen und Kastanien, sind romantische Canyon und angeregt plätschernde Bäche zu entdecken. Das alte Thermalbad Caldas Mitten befindet sich in der grünen Idylle, romantisch in einen enge Canyon gebettet. Und dem Heilwasser, das hier 33 Grad warm aus fünf Schwefelquellen ausströmt, werden wirkliche Wunderdinge wiederholt, insbesondere bei Magenleiden, Rheumatismus und Atembeschwerden.

Die Kulturliebhaber sollten der Kirche São Lourenço dos Matos besichtigen. Das Schmuckstück erhebt sich beinahe unübersichtlich auf einer Anhöhe bei Almansil an der Nationalstraße 125 aus dem Rauch von der Autoabgase. Ein Traum in Weißblau, es flackert und funkelt vom Gewölbe, von den Wänden. Bis in das Dampfdom ist das Kirchlein mit Azulejos, den für die Algarve repräsentativen blauweißen Kacheln, ausgekleidet. Ubnd das Gegenstück steht in der Hafenstadt Lagos: Die plattierte Holzschnitzerei, wohin man sieht, macht die Kirche Santo António zur schönsten Kapelle der Algarve.

Urlaub machen

Ferienhaus in Dänemark buchen

21

Die vielfältige Landschaft, die durch Täler, Hügel und flache Strände beherrschetwird, zieht in jedem Jahr viele Reisender in einm Ferienhaus in Dänemark. Insgesamt 200 Strände laden hier an der rund 7.000 Kilometer langen Küste zum Erholen und zur Entspannung ein. Darüber hinaus finden Sie einen bekannten Vergnügungspark in der Hauptstadt Kopenhagen von Dänemark.

Sie können sich in Südjütland von Ihrer Ferienwohnung Dänemark aus den schönsten Badestränden widmen. Von hier ist es auch nicht entfernt zu den Runensteinen von Jelling, die auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören und die geschichtlichen Taten von dänischen Könige zeigen. Das Schloss Schakenborg ist auch einen Besuch sinnvoll, um durch den geräumigen Schlosspark zu verändern. Die Musikliebhaber werden sich in Tønder wohlfühlen, wenn Sie in Dänemark Ferienwohnung und Reise bestellt haben. Hier wird in jedem Jahr das größte Folk- und Rootsfestival von Europa aufgeführt. Widmen Sie sich in ihrer Reise in einer der Ferienwohnungen Dänemark doch dem Nationalhobby der Dänen, indem Sie sich einer aufgeregten Angeltour anschließen.

Spezielle Landschaft

Landschaften in Teneriffa

22

Teneriffa ist eine flächenmäßig größte Insel in Kanaren und mit beinahe 1 Millionen Bewohner, gleichzeitig die bevölkerungsreichste von Spanien. Syambol von disem Eiland ist der Vulkan Pico del Teide, der sich großzügig in der Mitte der Insel liegt und das Klima entscheidens beeinflusst.

Wie die andere kanarische Inseln hat das beliebte Urlaubort sowohl im Wasser, als auch auf dem Land viele ökologisch kostbare und geschichtlich geprägte Ausflugsziele zu bieten. Mit insgesamt 3.718 m Höhe ist der Teide die höchste Erhebung von Spanien und deshalb bereits bei dem Anflug auf Teneriffa nicht zu übersehen. In 2.000 m Höhe tritt die Spitze von dem Teid aus einer titanenhaften Caldera mit 17 km Durchmesser hervor. Als natürliche Wetterscheide bestimmt er auch das Klima der Insel.

Die Bergregion rund um den Teide ist größter Nationalpark von Teneriffa und zählt seit dem Jahr 2007 zum UNESCO Weltnaturerbe. In der Vergangenheit bezeichnet die Region vielen Filmproduktionen als beeindruckende Kulisse.

Man kann den Teide entweder zu Fuß gehen oder mit einer Seilbahn, die bis rund 200 m unterhalb der Spitze führt. Von dort verzweigen sich mehrere Pfade, einer führt zum Gipfel. Dieser Aufstieg ist nur mit Genehmigung wahrscheinlich, welche manüber das Büro oder im Internet der Nationalparkverwaltung in Santa Cruz de Tenerife erhält. Ohne Genehmigung gibt es auch die Wahrscheinlichkeit von La Rambleta zu den Aussichtspunkten Pico Viejo und La Fortaleza aufzusteigen. Sie bieten ziemlich schöne Blicke über Teneriffa und auf die anderen Inseln von dem kanarischen Archipel.

Ausgiebige Plätze, grandiose Einkaufsmeilen und schöne Parks legen das Stadtbild fest. Wenn mna auf den Spuren der Historie wandeln möchte, der findet das beginnende Stadtzentrum in Nachbarschaft zum Industriehafen. Das Herzstück bildet die aus 1500 stammende Iglesia Nuestra Señora de la Conceptión, die nach ihrer Vernichtung dem Jahr 1653 zu einer fünfschiffigen Kirche etabliert wurde. Ihr sechsstöckiger Glockenturm war lange Zeit das Symbol der Stadt.

Reiseziele

Costa de la Luz hat schönste Sandstränden

23

Die Costa de la Luz bezeichnet unter Reiseexperten als die Seeküste mit den schönsten Sandstränden in Europa. Direkt paradiesisch erschienen die unendlichen, meistens schneeweißen Meeresabschnitte. Die Füße in dem geschmeidigen Sand, umspült von den Wellen von dem Atlantik, und ein ständig wehender Wind lassen Reisender auch die größte Hitze von den Sommer vergessen und auch in Tarifa wirkt Afrika zum Greifen nah.

Diese herrliche Fleckchen Erde wird von zwei Provinzen geteilt: Vom eben angesprochenen Tarifa bis Sanlúcar de Barrameda befindet sich die übersetzte “Küste des Lichts” in Cádiz, der andere Teil von dem Zulauf von Guadalquivir bis nach Portugal liegt in der Provinz Huelva.

Mit mehr als 300 Sonnenstunden trägt die Costa de la Luz ihren Namen ganz zu Recht, denn der gelbe Himmelskörper scheint nie zu sinken. Orte wie Sanlúcar, Conil de la Frontera oder Rota erscheinen verschlafener und weniger touristisch als ihre Nachbarn an der bekannten Costa del Sol.

Am West der Provinzhauptstadt Cádiz wird vor allem Spanisch gesprochen. Die Deutschen suchen ihre Entspannung zuerst rund um Conil de la Frontera und Novo Sancti-Petri. Wenn man es grimmiger mag und die Wellen zum Segeln, Kiten oder Surfen benötigt, der hält sich am besten in dem coolen Zahora, Tarifa oder Barbate oder auf. Der Leuchtturm am Cap de Trafalgar ist prinzipiell der Scheidepunkt zwischen Bade- und Aktivurlaub.

Die Küstenschiffahrt von Costa de la Luz von Cádiz ist meistens besonders eben. Die 260 Kilometer langen Strände zeigen viel Platz zum Sonnenbaden und fallen mildernd in das Meer ab. Nur zwischen Conil de la Frontera und dem Cabo Roche gibt es eine Steilküste mit mehreren Strandbuchten. Ein paar Felsen ragen hier auch aus dem Meer, die bei Ebbe kleine Meeresbewohner wie Krabben oder Krebse freigeben.

Nicht nur die künstlich Ferienziele wie der deutschen Hochburg Novi Sancti-Petri findet man sondern auch frühere Fischerdörfer à la Conil, Rota oder El Puerto de Santa María, die zuerstin den Abendstunden und in der Nacht zum Leben erwachen.

Moderne Stadt

Die gefragteste Insel: Gran Canaria

24

Gran Canaria bezeichnet als das “Mallorca der Kanaren”. Die keinenfalls nicht nur in der Hochsaison gefragteste Insel von dem Archipel bezeichnet “in der kalten Jahreszeit” gesamten voran Deutschen und auch Engländern als sanftes Winterquartier, eine Parallele zum Balearenpendant. Außerdem haben viele sich über die Jahre einen Traum erreicht und das Eiland zu ihrem Erstwohnsitz gemacht: Nun sind 8,5% der Einwohner Gran Canarias Ausländer, die deutschen Residenten stellen mit 15.000 dabei den größten Teil.

Zuerst ist hier eine Urlaubsinsel mit weißen Stränden und einer hervorragenden Infrastruktur an Hotels, Straßen und auch Restaurants. Die touristischen Hochburgen befinden sich im Süden und Südosten, namentlich San Agustín, Maspalomas und Playa del Inglés. Gleichzeitig ist Maspalomas der älteste Ferienort an der Südküste von Gran Canaria.

Gran Canaria ist vulkanischen Entstehung, aber ihre Vulkane sind längst erloschen. Der versunkene Vulkankessel Caldera de Tejeda gestaltet das Zentrum der Insel. Dort erhebt sich der größte und berühmteste Berg, der Pico de las Nieves. Im Winter kann seine Spitze ganz schneebedeckt sein. Das Symbol der Insel ist der 1.813 m hohe Roque Nublo. Auf ihm liegt ein 80m hoher Monolith, der wie ein Finger in den Himmel zeigt. Erzeugen ist er durch vulkanische Aktivitäten und Erosionen von dem Lavagestein. Das felsige und steile Inselinnere ist wenig besiedelt, auch die Natur hat sich nicht ausgebreitet, nur die Kanaren-Kiefer hält das Klima aus. Viele Barrancos haben sich durch das bekleckernde Regenwasser gestaltet. Sie koppeln die Berge mit der 236 km langen Küste. Bei stärkeren Regen, was besonders seltsam vorkommt, füllen sich die Täler und werden zu reißenden Sturzbächen.

Wegen der klimatischen Bezeihung, die zentrale Bergregion fungiert wie eine Wetterscheide, gibt es auf Gran Canaria verschiedene Vegetationszonen, die auch noch den landschaftlichen Attraktion von dem Eiland ausmachen. 14 Mikroklimazonen besorgen eine abwechslungsreichere Pflanzenwelt und Fauna als auf den nahen Inseln von dem Kanarischen Archipel.