Urlaub machen

Kuba, Strand, Musik und Tanz

traxxx-kuba-strandKuba ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Welt und wird nicht umsonst als die „Perle der Karibik“ bezeichnet. Neben den zahlreichen palmengesäumten Traumstränden und dem einzigartigen karibischen Flair ist der beliebte Inselstaat vor allem für sein subtropisches Klima berühmt.

…seine quirlige Hauptstadt Havanna mit ihren kolonialen Prachtbauten und Oldtimern. Dazu kommen Traumstrände, Regenwälder und ursprüngliche Dörfer. Die Landschaft des „grünen Kaiman“, wie Kuba aufgrund seiner Umrisse und Vegetation auch genannt wird, ist außerdem von Tabak- und Kaffeeplantagen geprägt.

Atlantik oder Karibik? Bei über 5.000 Küstenkilometer fällt die Entscheidung schwer. Auf Kuba gibt es unzählige traumhafte Strände . Das aus Korallenstaub bestehende Ufer gehört zu den schönsten der Welt. Die Büsche boten guten Schutz vor der Sonne und ein paar dünne Bäume erlaubten es die Hängematte zu spannen.

Eine perfekt erhaltene Kleinstadt aus der spanischen Kolonialzeit. Mit bunten Häusern und kleinen, kopfsteingepflasterten Gässchen, großen Kirchtürmen und gemütlichen Plätzen. Hier lässt es sich wunderbar ein paar Tage aushalten. Am Abend kannst du auf der Plaza Mayor unter freiem Himmel inmitten der kolonialen Pracht mit einem Mojito in der Hand den Kubanern beim Tanzen zuschauen. Oder selbst das Tanzbein schwingen.

Musik war für die Kubaner schon immer ein Ventil, überall aus den Gassen ertönt Gesang und der Rhythmus verschiedener Bands, von überall her ertönen Laute und Geräusche, rufen sich Nachbarn und die Gäste in den Cafés über die Musik hinaus ihre Gespräche zu.

Wandern und Trekken Die schönste Art die natürliche Vielfalt des Landes zu erleben ist zu Fuß oder auch hoch zu Ross. Gerade in Vinales bietet es sich an auf dem Pferderücken das Tal zu erkunden. Das Gebirge und die ursprüngliche Landwirtschaft sind UNESCO-Weltnaturerbe. Im Gebirge gibt es unzählige Wanderrouten, die man sonnengeschützt unter den Blättern der subtropischen Flora genießen kann.